WORKSHOP "Bauen, Wohnen, Laden"

23. Juli 2015
SpreePalais am Dom  | Berlin


„Energieautark wohnen und nie mehr zur Tankstelle fahren.“

D.h. visionär gedacht, auf dem eigenen Hausdach PV-Strom produzieren und diesen „erneuerbaren“ Strom unter anderem fürs Elektroauto zu nutzen. Hierfür gibt es bereits einen gewissen Markt. Denn viele Anwender erzeugen heute bereits Erneuerbare Energien und sind damit eine vielversprechende Zielgruppe für Elektromobilität.

Dennoch existieren an den Schnittstellen relevanter Technologien, insbesondere zwischen „smart electric vehicle“ und „smart home“, noch zahlreiche technologische Fragestellungen, die es zu lösen gilt. Daher wollen wir im vorliegenden Workshop die relevanten Akteure zusammenführen, um bestehende Synergien gemeinsam zu diskutieren.

Vor diesem Hintergrund koordinierte der Verein Forum ElektroMobilität folgenden WORKSHOP:

Auszug aus dem Fachprogramm:

Angewandte Forschung im 6. Energieforschungsprogramm
der Bundesregierung

Dr. Hans-Christoph Wirth (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi)
Integration der Elektromobilität in die Verkehrsplanung, Mobilität und Logistik
Dr. Christian Schlosser (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI)
Mein Haus, mein Auto, mein Strom – Die Entwicklung des Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität
Georg Lange (Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.)
Energiewende zu Hause – Erste Ergebnisse aus dem Schaufensterprojekt Fellbach ZeroPlus
Dr. Robert Kohrs (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE)
Aktueller Stand der Normung und Standardisierung
von Ladeschnittstellen
Marcel Richter (DIN Deutsches Institut für Normung e. V.)
u.v.m.


Vollständiges Programm und Anmeldeformular:

Programm zum Herunterladen