21.04.2017

Intelligente Konzepte und Lösungen für die Transportsysteme der Zukunft auf der Hypermotion: Konferenz forciert Innovations- und Nachwuchsförderung mit smileX-Lab und Hackathon

Fachmesse mit begleitenden Kongressen zu intelligenten Systemen und Lösungen für Verkehr, Mobilität, Logistik und digitaler Infrastruktur Frankfurt am Main, 20. – 22. November 2017


Die Vorbereitungen zur ersten Hypermotion vom 20. bis 22. November 2017 laufen auf Hochtouren. Neben einer Beteiligung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit den Partnern Logistics Alliance Germany, der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Nationalen Plattform für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH haben bereits eine ganze Reihe von Unternehmen ihre Teilnahme an der Hypermotion angekündigt. Der Großteil kommt aus Deutschland, aber auch aus Frankreich, Portugal, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Oman.


Gezeigt werden z.B. cloudbasierte Transport- und Logistiklösungen im Bereich Flottenmanagement, digitale Mobilitätslösungen für Unternehmen, intelligente Sensortechnik für Straße und Verkehr, Real Time Data Monitoring oder intelligentes Parkraum-Management via Sensortechnologie und App.


Unter dem Motto „Mobility as a Service“ präsentiert der Rhein-Main-Verkehrsverbund gemeinsam mit der Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft (rms) Lösungen, die den öffentlichem Nahverkehr und den Individualverkehr miteinander verknüpfen. Der RMV hat dafür Bausteine für intermodale Wegeketten entwickelt und arbeitet daran, Systeme, Daten und Dienste miteinander zu vernetzen. Die Grundlage für die Umsetzung sind ein verbundweites mandantenfähiges Hintergrundsystem und die Echtzeit-Datendrehscheibe des RMV.


ITS Deutschland (Deutsche Gesellschaft für Intelligente Verkehrssysteme) und der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) werden als institutionelle Partner auf der Hypermotion vertreten sein. Der ZVEI und dessen Mitglieder bringen ihre Kompetenz in der Digitalisierung der Industrie und der Gesellschaft ein. Führende Unternehmen wie die Deutsche Bahn, Bosch in Kooperation mit der e.GO Mobile AG, Microsoft Deutschland, UPS und TÜV Rheinland haben ihre Teilnahme ebenfalls bestätigt.


Die Kommunikation zwischen Autos und Fußgängern in der Stadt der Zukunft zeigt Contact2Car mit einem Elektrofahrzeug von Jaguar Land Rover. Das Schweizer Unternehmen Rinspeed präsentiert sein neues Concept Car Oasis, einen urbanen E-Flitzer mit Grünfläche.


Ein Highlight der Veranstaltung wird das Smart Mobility & Integrated Logistics Experiments Lab – kurz smileX-Lab – zur Innovations- und Nachwuchsförderung. Hier beschäftigen sich Start-ups, Young Professionals sowie Schüler und Studenten im Austausch mit den Fachbesuchern mit dem Thema „Next Generation Mobility“.


Im Rahmen des smileX-Labs sind TED-Talks, ein ITS-Hackathon und ein Karrieretag geplant. Bei den TED-Talks halten Forscher, CEOs, Geschäftsführer und Entrepreneure Kurzvorträge in einer Arena, die  direkt in die Messe in der Halle 5.1 integriert ist. Der ITS-Hackathon richtet sich an Software-Entwickler, die während der Messe innerhalb eines begrenzten Zeitraums neue Applikationen für die intelligente Vernetzung in Smart Regions programmieren. Den Abschluss des smileX-Labs bildet ein Melt-Down, bei dem u.a. die im Hackathon entwickelten Lösungen und Konzepte für die Mobilität 4.0 vorgestellt werden. Bei dem angegliederten Karrieretag haben Unternehmen die Möglichkeit, sich Berufseinsteigern und Young Professionals zu präsentieren und Nachwuchstalente kennenzulernen.


Mit der Hypermotion schafft die Messe Frankfurt eine eigenständige nationale Vernetzungs-, Informations- und Diskussionsplattform mit internationaler Ausrichtung und Schaufensterfunktion für Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik für die Konvergenz von Mobilität, Logistik, Transport, Verkehr und Infrastruktur, in der die digitale Transformation das übergeordnete Leitthema darstellt. Der klare Fokus der Veranstaltung liegt auf der Digitalisierung und Dekarbonisierung der Logistik- und Mobilitätsbranche. Experten und Start-ups sowie Schüler, Studenten und Auszubildende gewinnen Impulse für Innovationen, Kooperationen, Nachwuchsgewinnung und die internationale Vermarktung der in Deutschland entwickelten Konzepte und Produkte.


Eine Übersicht über Förderer und Partner der Hypermotion finden Sie hier.


Melden Sie sich an zu unserem Branchen-Newsletter unter news.hypermotion-frankfurt.com

weitere Informationen unter: www.hypermotion-frankfurt.com und www.twitter.com/hypermotionfair

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem
Gelände. Rund 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von
über 640 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem
internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die
Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und
online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht
dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com