Fachveranstaltung "Bauen und Wohnen im Kontext der Elektromobilität"

Die Elektromobilität ist kein autarkes System, sondern im ganzheitlichen Kontext zu sehen. Daher betrachtet der Forum Elektromobilität e.V. die Elektromobilität mit einem ganzheitlichen Systemverständnis, d.h. von der Energieerzeugung über die -verteilung und -speicherung bis zur Anwendung im Elektrofahrzeug.

Mit der Veranstaltung bringen wir die Elektromobilität mit dem Themenfeld Bauen und Wohnen zusammen und möchten gemeinsam mit Ihnen wichtige Fragestellungen beantworten und einen Blick in die Zukunft werfen:

Wie wird Elektromobilität in den städtischen und ländlichen Planung berücksichtigt? - Welche Herausforderungen kommen auf die Nutzer beim Laden von E-Fahrzeugen zu? - Wie kann Elektromobilität dazu beitragen, Netzschwankungen auszugleichen? - Welche Möglichkeiten der Ladeinfrastruktur existieren und wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen rund um Energie, Laden und Abrechnung aus? - Welchen Beitrag leistet die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge? - Wie sehen die Planungen seitens der Baubranche in Richtung Elektromobilität aus? - Wie betrachtet der Nutzer die Angebote?

Diese und weitere Fragen thematisieren Experten aus den Bereichen Elektromobilität, Wohnungsbau, Energie und Politik auf unserer Veranstaltung

„Bauen und Wohnen im Kontext der Elektromobilität“
Donnerstag, 30.03.2017, ca. 10:00 - 15:30 Uhr
Fraunhofer-Forum Berlin
Anna-Luisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin


Auszug aus dem Vortragsprogramm:

  • Dr. Helga Jonuschat, Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH, "Elektromobilität in der Stadt der Zukunft"
  • Georg Lange, Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V., "ElektroMobilität im privat genutzten Eigenheim -  Potentiale und Herausforderungen"
  • Sascha Burucker, Deutsche Energiesysteme GmbH, "Potentiale von elektrisch betriebenen Flächenheizungen im EffizienzhausPlus in Verbindung mit E-Mobilität"
  • Dr. Matthias Vetter, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, "Stromproduktion und Speicherung im Eigenheim, Einspeisung ins Netz und Elektroauto"
  • Antje Quitta, Frankfurt University of Applied Sciences, "Profile und Verhalten der Nutzer von Elektrofahrzeugen"
  • Janine Mielzarek, Stadtwerke Offenbach, "Elektromobile Lösungen in und um Offenbach"
  • Manuel Scheibel, Hubject GmbH, "Anbieter- und länderübergeifendes Laden von Elektrofahrzeugen durch Digitalisierung von Ladeinfrastruktur“
  • Dr. Johannes Joepgen, CMS  Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB, "Ladeinfrastruktur Zuhause und unterwegs – aktuelle rechtliche Themen für den Zugang zum Strom"
  • weitere  Referenten

Wir freuen uns auf einen Dialog mit Ihnen.