Nationale Plattform Elektromobilität

Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) ist ein Beratungsgremium der deutschen Bundesregierung zur Elektromobilität. Sie wurde am 3. Mai 2010 bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Leben gerufen. Ziel der Plattform ist, Deutschland bis 2020 nicht nur zum Leitmarkt, sondern auch zum Leitanbieter für Elektromobilität zu machen. Dazu berichtet Sie regelmäßig der Bundesregierung. Im Juni 2012 hat sie der Bundesregierung einen Fortschrittsbericht (Dritter Bericht) übergeben. Den vierten Fortschrittsbericht wurde im Dezember 2014 übergeben.

Mitglieder der Arbeitsgruppen (1-7)

Internetseite der Nationalen Plattform Elektromobilität
(inkl. aktueller Übersicht der Mitglieder des Lenkungskreises)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

NPE stellt Statusbericht 2015 zur Ladeinfrastruktur vor

Der Vorsitzendende der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) Henning Kagermann war auf dem 5. Parlamentarischen Abend zur Elektromobilität am 26. November in der niederländischen Botschaft in Berlin zu Gast. Dort präsentierte er gemeinsam mit Norbert Verweyen von der RWE Effizienz GmbH den NPE-Statusbericht 2015 zur Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.

In ihrem Statusbericht zur Ladeinfrastruktur informiert die NPE über den aktuellen Bestand der Ladeinfrastruktur in Deutschland und spricht Empfehlungen für den weiteren Ausbau aus. „Die Ladeinfrastruktur muss mit den Stückzahlen der Elektrofahrzeuge mitwachsen. Denn die Nutzer wollen ihre Elektrofahrzeuge verlässlich und komfortabel laden können – sei es am Arbeitsplatz, während des Einkaufens oder zwischendurch bei Langstreckenfahrten. Für Wirtschaft und Politik gilt es nun, den Ausbau mit gemeinsamen Investitionen im Sinne der Nutzer voranzutreiben“, betonte Henning Kagermann. Die NPE empfiehlt deshalb ein gemeinschaftlich von Wirtschaft und öffentlicher Hand getragenes „10.000-Säulenprogramm“ für den Aufbau von 10.000 öffentlich zugänglichen Normalladesäulen. Denn insbesondere in Großstädten mit hohem Parkdruck seien bislang noch nicht genügend Normalladesäulen vorhanden.

Zur Studie

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit Elektromobilität nach vorn

Elektromobilität ist ein Schlüssel zur nachhaltigen Umgestaltung von Mobilität: klima- und umweltfreundlich, ressourcenschonend und effizient. Deshalb hat sich die Nationale Plattform Elektromobilität das Ziel gesetzt, Deutschland zum Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität zu entwickeln.

http://nationale-plattform-elektromobilitaet.de/

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Fortschrittsbericht (2014)

Am 02. Dezember 2014 hat die Nationale Plattform Elektromobilität ihren vierten Fortschrittsbericht an die Bundesregierung übergeben.

Kurzzusammenfassung

Ziel Leitmarkt
  • Sonder-AfA für gewerbliche Nutzer einführen (jährliche Steuermindereinnahmen in der vollen Jahreswirkung von rund 0,2 Milliarden Euro)
  • Gesetzespaket zur Förderung der Elektromobilität zügig umsetzen
  • Investitionspartnerschaften zum Aufbau öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur stärken
  • EU-Richtlinie für alternative Kraftstoffe inklusive Aufbau der Ladeinfrastruktur gemäß der Empfehlungen der Normungs-Roadmap Version 3.0 umsetzen
  • Private und öffentliche Beschaffungsinitiativen umsetzen
Ziel Leitanbieter
  • Forschung und Entwicklung mit neuen Themen fortführen und Finanzierung über Förderung des Bundes sicherstellen (Fördervolumen in Höhe von etwa 360 Millionen Euro/Jahr)
  • Etablierung einer Zellfertigung in Deutschland gemeinsam erforschen und vorantreiben

4. Fortschrittsbericht der NPE (2014)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Fortschrittsbericht (2012)

Am 20. Juni 2012 hat die Nationale Plattform Elektromobilität ihren dritten Fortschrittsbericht an die Bundesregierung übergeben. Darin pointiert die NPE u.a. die Komplexität der Elektromobilität sowie die Notwendigkeit einer branchenübergreifenden Zusammenarbeit.

Den vollständigen Bericht finden Sie HIER.

Regierungsprogramm Elektromobilität - Übersicht zu umgesetzten oder initiierten Maßnahmen

Leuchtturmprojekte der Elektromobilität

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zweiter Bericht

Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) hat am 16.Mai 2011 ihren zweiten Bericht an die Bundesregierung übergeben. Den detailierten Bericht finden Sie HIER.

Anhang zu dem zweiten Bericht.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwischenbericht

Bitte finden Sie nachfolgend den Link zum Zwischenbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität sowie zu den detaillierten Zwischenberichten der einzelnen Arbeitsgruppen:


AG 1 – Antriebstechnologie und Fahrzeugintegration
AG 2 – Batterietechnologie
AG 3 – Lade-Infrastruktur und Netzintegration
AG 4 – Normung, Standardisierung und Zertifizierung
AG 5 – Materialien und Recycling
AG 6 – Ausbildung und Qualifizierung
AG 7 – Rahmenbedingungen

Zudem finden Sie hier auch die Kommentare von Prof. Dr. Kagermann und Bundesminister Peter Ramsauer im Rahmen der Bundespressekonferenz.


Nachdem die „Nationale Plattform Elektromobilität“ den Zwischenbericht vorgelegt hat haben wir im Folgenden einige ausgewählte Pressestimmen für Sie zusammengestellt:

Deutschland auf dem Weg zum Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität (Pressestelle BMWi)
Milliarden Euro statt Kolibri-Akku (Der Spiegel)
Elektro-Entwicklungsland Deutschland (Focus)

News Magazin "E-MAIL" - 10. Ausgabe

KONGRESS 2016 - Programm