Forum ElektroMobilität e.V. auf der Hypermotion in Frankfurt

Messe Frankfurt, 20.-22. November 2017


Das Forum ElektroMobilität ist konzeptioneller Partner der Hypermotion und organisiert gemeinsam mit seinen Partnern, der Fraunhofer Allianz autoMOBILProduktion und der Fraunhofer Allianz Batterie, in deren Rahmen zwei Konferenzmodule. Folgend erhalten Sie die Informationen zu den beiden Modulen und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen sehr gerne für Rückfragen zur Verfügung!


Interview mit Prof. Martin Wietschel zum Einsatz von Oberleitungs-LKWs

Thema im Konferenzmodul "Herausforderungen an Energiespeicher für eine schnelle Markteinführung der Elektromobilität" mit der Fraunhofer-Allianz Batterieproduktion


Herausforderungen für die Produktion durch die Elektromobilität

Datum: Mittwoch, 22.11.2017
Zeit: 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Durch die Elektromobilität und unter Berücksichtigung der rasanten Entwicklungen beim automatisierten und vernetzten Fahren, werden sich neben den Mobilitäts- auch die Fahrzeugkonzepte ändern. Ob der Standort Deutschland für die Elektromobilität gut genug vorbereitet oder die Elektromobilität eher ein Katalysator für die Produktionsverlagerung nach China ist, wird sich in naher Zukunft zeigen. Die Herausforderungen für die deutsche Industrie werden aus der Perspektive der Wissenschaft und Wirtschaft betrachtet und diskutiert.

Im Modul 3, das gemeinsam vom Forum ElektroMobilität e.V. und der Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion organisiert wird, werden Fragen zu den Herausforderungen, die durch die Elektromobilität und neue Mobilitätskonzepte entstehen beantwortet. Neben der reinen Automobilproduktion wird auch die Supply Chain in der Automobilproduktion betrachtet und Lösungen durch Fachvorträge aus Forschung und Wirtschaft vorgestellt und offene Fragen in Diskussionen beleuchtet.

Das Modul unterteilt sich in die Sequenzen „Herausforderungen für die Supply Chain in der Automobilproduktion durch Elektromobilität“ (09:30 Uhr bis 11:00 Uhr) und „Technologische Herausforderungen in der Automobilproduktion durch Elektromobilität“ (11:30 Uhr bis 13:00 Uhr). Die Programme der einzelnen Sequenzen stellen wir zeitnah ein.


Herausforderungen an Energiespeicher für eine schnelle Markteinführung der Elektromobilität

Datum: Mittwoch, 22.11.2017
Zeit: 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Mit den dynamischen Entwicklungen bei der Elektromobilität und deren schnellen Markteinführung steigen auch die Herausforderungen an Energiespeicher. Ein umfassender Zugriff auf diese Technologien ist somit Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Entwicklung elektromobiler Anwendungen. Die Herausforderung ist, dass die benötigten Speicher oder Wandler für elektrische Antriebe aber heute als Massenprodukt in Deutschland nicht verfügbar sind.

Das Forum ElektroMobilität e.V. und die Fraunhofer-Allianz Batterien möchten mit renommierten Unternehmensvertretern unter dem Titel „Herausforderungen an Energiespeicher für eine schnelle Markteinführung der Elektromobilität“ folgende Fragestellungen diskutieren.

  • Ist der Standort Deutschland für die Entwicklung zukünftiger Energiespeicher oder Brennstoffzellen bis zur Produktionsreife vorbereitet?
  • Wie gestaltet sich die zukünftige Mobilität im Spagat zwischen Kurzstrecke und Schwerlastverkehr, urbanen und überregionalen Transport?
  • Wenn ja, wie ist der Status Quo und wo liegen die Herausforderungen? Ist es sinnvoll und notwendig zum Beispiel auf eine deutsche oder europäische Zellfertigung zu drängen?
  • Was sind zukünftige nachhaltige Antriebssysteme: Elektroautos, Brennstoffzellenfahrzeuge, Hybride oder Verbrenner mit synthetischen Kraftstoffen?

Das Modul unterteilt sich in zwei Sequenzen von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr und 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr.


Online-Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link, der Sie auf eine Seite der Messe Frankfurt weiterleitet: https://hypermotion.event-welcome.de/register?a=1BA64160-C5E7-4E32-AC3D-1105C64BAFFD